Hansestadt Gardelegen

Thementag "Herausforderung Fachkräfteentwicklung"


Fachkräfte

In Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Sachsen-Anhalt des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V. (BVMW) lädt die Hansestadt Gardelegen die Unternehmen der Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen zum

Thementag „Herausforderung Fachkräfteentwicklung“ am Freitag, 22. März 2019 in der Zeit von 08.30 bis ca. 12:30 Uhr in den Rathaussaal des Gardelegener Rathauses ein.

Die Unternehmer/-innen können sich auf interessante Dialog-Vorträge mit dem Staatssekretär Herrn Dr. Jürgen Ude vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt sowie der Agentur für Arbeit Stendal und dem Jobcenter des Altmarkkreises Salzwedel freuen.

Weiterhin wird es Thementische geben, an denen sich die Unternehmen mit den verschiedensten Akteuren auf dem Arbeitsmarkt (siehe Ablaufplan) über bestehende und zukünftige Herausforderungen austauschen und sich über diverse Maßnahmen, Ideen und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Fachkräftesicherung und -entwicklung informieren können.

Die Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Fachkräfte für die ländliche Region zu gewinnen und langfristig zu binden. Im Wettbewerb um Fachkräfte stehen kleine und mittlere Unternehmen häufig im Nachteil gegenüber den großen Unternehmen. Ihnen mangelt es an Ressourcen und Möglichkeiten für ein professionelles Personalmarketing. „Zudem wird die Digitalisierung den Arbeitskräftebedarf nicht relevant reduzieren. Der zunehmend digitalisierte Arbeitsmarkt erfordere nicht weniger Arbeitskräfte, sondern mehr hochqualifizierte Arbeitnehmer/-innen.“*

Interessierte Unternehmer/-innen sind Sie herzlich eingeladen, in angenehmer Atmosphäre Wissenswertes zum Thema Fachkräfteentwicklung zu erfahren und Kontakte zu knüpfen.

Mit dem beiliegenden Anmeldeformular können Sie sich bis zum 20. März 2019 für den Thementag anmelden. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

*Quelle: Online-Artikel Süddeutsche.de vom 12.02.2019, Bertelsmann-Studie, Deutschland braucht 260.000 Zuwanderer im Jahr

Downloads

Fachkräfte

Teilen