Inhalt

Parleib, ein typisch wendisches Rundlingsdorf, dessen Geschichte aber erst seit 1458 urkundlich belegt ist, wurde 1952 im Zuge der damaligen Landesgesetzgebung durch eine Gebietsreform dem Nachbarort Potzehne zugeschlagen. Aus einem Ort, in dem jahrhundertelang Ackerbau und Viehzucht dominierten, ist ein ruhiges Wohndorf in schöner landschaftlicher Lage zwischen Drömling und Heide geworden.

Einwohner: 64 (Stand: Januar 2021)

Karte wird geladen...