Inhalt

Heiraten in Zichtau

Gleich 3 Orte zur Eheschließung gibt es auf Gut Zichtau: in der Orangerie, im Foyer und die Eheschließung unter freiem Himmel.

Das Gut wurde um 1420 durch Ludolf VI. von Alvensleben erworben und verblieb über 400 Jahre im Besitz derer von Alvensleben. Mit dem Erwerb durch Hasso Lebrecht von Blücher, einem Enkel des letzten Besitzers Fried Albert von Goßler, erwacht Gut Zichtau Mitte der 1990er Jahre zu neuem Leben. Teile des Gebäudebestandes wurden seit 2009 grundlegend saniert, ein Großteil der im gemeinsamen Eigentum mit Familie Dienemann aus Gardelegen befindlichen Parkanlage konnte in Kooperation der beiden Eigentümer seit 2010 wiederhergestellt werden.

Orangerie

Die Orangerie bietet mit einer Größe von 160 m² Platz für bis zu 161 Personen.

Die Nutzungsgebühren, die zusätzlich zu den Gebühren der Eheschließung anfallen, können auf Gut Zichtau unter +49 39085 305 erfragt werden.

Foyer mit Blick ins Grüne

Einen wunderschönen Blick ins Grüne bietet das verglaste Foyer, das an die Orangerie angrenzt. Dort finden bis zu 40 Gäste Platz.

Die Nutzungsgebühren, die zusätzlich zu den Gebühren der Eheschließung anfallen, können auf Gut Zichtau unter +49 39085 305 erfragt werden.

Unter freiem Himmel

Seit 2020 bietet die Hansestadt Gardelegen standesamtliche Eheschließungen unter freiem Himmel auf Gut Zichtau an. In der Parkanlage, in Sichtweite zur Orangerie, können Brautpaar und Gäste unter schattigen alten Bäumen Platz nehmen.

Die Nutzungsgebühren, die zusätzlich zu den Gebühren der Eheschließung anfallen, können auf Gut Zichtau unter +49 39085 305 erfragt werden.