Inhalt

Das erstmals 1420 urkundlich erwähnte Lindstedterhorst ist, wie es der Ortsname schon sagt, auf einem Horst oder Hügel entstanden. Der moorige Boden eignete sich gut zum Hopfenanbau. Hier gedieh zwischen dem 13. Jahrhundert und der Mitte der 1950er Jahre der beste Hopfen Norddeutschlands. In der Gegend um Lindstedterhorst wurden die höchsten Erträge der gesamten Altmark erzielt. Heute dient der Ort hauptsächlich Wohnzwecken.

Einwohner: 81 (Stand: Januar 2021)

Karte wird geladen...