Inhalt

Zienau liegt etwa fünf Kilometer südöstlich der Innenstadt und dürfte eine erheblich längere Geschichte haben als die
Ersterwähnung von 1279 ausweist. Einst gehörte der Ort zum Besitz des damals mächtigen Zisterzienserinnenklosters
Neuendorf. Sehenswert ist das mitten im Ort gelegene Sühnekreuz aus dem frühen 14. Jahrhundert, das an einen hier oder in der Nähe geschehenen Totschlag erinnert. Die tiefen Rillen können auf einen alten Glauben zurückzuführen sein, wonach einem Sühnekreuz heilende und heilige Kräfte innewohnen. Deshalb schärften Krieger und Ritter gern ihre Waffen am Kreuz. Oft wird aber auch behauptet, der Teufel habe seine Krallen am Sühnekreuz geschliffen.

Wesentlich friedlicher und vor allem lustiger geht es im jenseits der Magdeburger Landstraße gelegenen Erlebnisbad
zu, das nur noch die Lage mit seinem Vorgänger gemein hat, der Älteren unter dem Namen „Waldbad Zienau“ ein Begriff
ist. Damals wie heute ist das Freibad eines der beliebtesten Ausflugsziele der Gardelegener. Zienau liegt nicht nur direkt
am Altmarkrundkurs der Radler, sondern ist auch nur einen Katzensprung von den Wäldern um Lindenthal entfernt.

Eiwohner: 167 (Stand: Januar 2021)

Karte wird geladen...