Hansestadt Gardelegen

Europa- und Kommunalwahlen


Wahlen

Am 26. Mai 2019 haben Sie die Wahl

An diesem Tag findet gleichzeitig die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments,
die Wahl zum Kreistag des Altmarkkreises Salzwedel,
die Wahl zum Stadtrat der Hansestadt Gardelegen und
die Wahl zu den 26 Ortschaftsräten der Hansestadt Gardelegen statt.

Insgesamt dürfen sich auf dem Stimmzettel maximal drei abgegebene Stimmen befinden. Sind mehr als drei Stimmen abgegeben worden, so wird der gesamte Stimmzettel ungültig. Jedem Wahlberechtigten geht im Zeitraum zwischen dem 14. April 2019 und dem 5. Mai 2019 für die Europawahl und die Kommunalwahl je eine Wahlbenachrichtigungskarte zu.

Die Kommunalwahl ist eine verbundene Wahl, wo schon auf der Wahlbenachrichtigung ersichtlich ist, für welche Wahl man wahlberechtigt ist. Wer von seinem Wahlrecht Gebrauch machen will, kann am Wahltage im jeweiligen Wahllokal, das auf der Wahlbenachrichtigungskarte bekannt gegeben wird, seine Stimme abgeben.

Sollte jemand keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, aber der Meinung sein, hier in der Hansestadt Gardelegen stimmberechtigt zu sein, so müsste sich der betroffene Wähler umgehend mit dem Einwohnermeldeamt der Hansestadt Gardelegen in Verbindung setzen.

Alle diejenigen, die am Wahltage verhindert sind oder die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen das Wahllokal nicht aufsuchen können, können mittels Briefwahl an diesen Wahlen teilnehmen. Wer die Briefwahl ausüben möchte, muss dazu den sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindenden Wahlscheinantrag ausfüllen und unterschreiben. Anschließend ist dieser Wahlscheinantrag entweder bei der Hansestadt Gardelegen persönlich abzugeben oder an die Stadtverwaltung zu schicken.

Es ist für Europa- und Kommunalwahl je ein separater Wahlscheinantrag auszufüllen. Aufgrund dieses Antrages werden die Briefwahlunterlagen, d. h. Stimmzettel, ein Wahlschein sowie die nötigen Briefumschläge an den Antragsteller verschickt bzw. an ihn persönlich übergeben. Es besteht die Möglichkeit direkt im Briefwahllokal oder zu Hause seine Stimme abzugeben. Für die Durchführung der Briefwahl ist den beigefügten Hinweisen zu folgen. Die Stimme ist jedoch nur dann gültig, wenn auch der Wahlschein für die jeweilige Wahl entsprechend der Hinweise ausgefüllt und beigefügt wird. Durch das Verfahren der Auswertung und Auszählung bleibt das Wahlgeheimnis gewahrt.

Wer für jemand anderen Briefwahlunterlagen beantragen oder abholen möchte hat folgende Möglichkeiten:

  • Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte (Vollmacht + Erklärung der bevollm. Person)
  • formlose Vollmacht vom Wahlberechtigten

Diese Festlegung gilt auch für Ehepartner. Eine bevollmächtigte Person darf nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten. Dies ist der Behörde gegenüber schriftlich zu versichern.

Der Beginn der Ausgabe der Briefwahlunterlagen ist der 6. Mai 2019. 

Die Ausgabe erfolgt planmäßig bis zum 24. Mai wie folgt:

 

Mo9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Di9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr
Mi9.00 – 12.00 Uhr
Do9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Fr9.00 – 12.00 Uhr

Siehe auch Informationen in den Bekanntmachungskästen sowie in der Presse.

Wer also aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen nicht in der Lage ist, das Wahllokal am Wahlsonntag aufzusuchen, sollte unbedingt die Briefwahl nutzen, ansonsten kann die Beteiligung an der Wahl nicht abgesichert werden.

Wenn Unsicherheit über das Vorgehen besteht, sollte man Verwandte, Freunde oder Vertrauenspersonen zu Rate ziehen, um von seinem Wahlrecht Gebrauch machen zu können.

Beachten Sie bitte unbedingt die Informationen zum Standort ihres Wahllokals auf den Wahlbenachrichtigungskarten.

Für Rückfragen und Informationen steht Ihnen jederzeit das Wahlbüro der Stadtverwaltung Hansestadt Gardelegen  unter der Telefonnummer 03907716 -143 zur Verfügung.



 

 

Downloads

Wahlen

Teilen