Hansestadt Gardelegen

Ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner

Heidi Wiechmann

Tel.: 03907/ 716-143

E-Mail: heidi.wiechmann@gardelegen.de

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." So steht es im Grundgesetz  Artikel 3, Absatz 2.

Der Stadtrat der Hansestadt Gardelegen hat im Jahre 1999  (§ 78 Kommunalverfassungsgesetz Land Sachsen-Anhalt vom 17.06.2014) Frau Heidi Wiechmann zur Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Gardelegen bestellt.

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für die Frauen in der Verwaltung und für die Bürgerinnen der Gemeinde. Sie ist zuständig für die Umsetzung der Gleichstellung vor Ort. Bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben, wirkt die Gleichstellungsbeauftragte mit. Frauenförderung im Erwerbsleben, der Wiedereinstieg in den Beruf, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Maßnahmen gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch stehen dabei im Vordergrund. Die Gleichstellungsbeauftragte setzt sich darüber hinaus für die Belange von Mädchen in Schule, Ausbildung und in der Jugendarbeit ein und initiiert zielgruppenspezifische Maßnahmen für Alleinerziehende, Sozialhilfeempfängerinnen und Migrantinnen.

Sprechstunden erfolgen zu den Öffnungszeiten der Verwaltung, Zimmer 14, Haus II der Stadtverwaltung, Rudolf-Breitscheid-Straße 3 in Gardelegen.

Die Beratung und Hilfe erfolgt diskret. Verschwiegenheit ist oberstes Gebot.


Umfrage unter Frauen im ländlichen Raum, die ihr Gründungsvorhaben abgebrochen haben – jetzt mitmachen!

Wollten Sie schon einmal gründen und haben Ihr Vorhaben wieder auf Eis gelegt oder abgebrochen? Vielleicht weil Sie einen besseren Job gefunden haben oder Ihre Gründungsidee nicht umsetzbar war? Ihre Erfahrungen sind wichtig! Nehmen Sie deshalb an der aktuellen Umfrage des Deutschen LandFrauenverbands teil und helfen Sie, angehende Gründerinnen noch besser zu unterstützen!

Hier geht’s zur Online-Umfrage. Die Teilnahme erfolgt anonym und dauert ca. 15 Minuten.
Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmerinnen fünf Exemplare des Buchs „Bauer trifft Bloggerin: Ehrensache Ehrenamt: Was Gerd Sonnleitner und Julia Nissen umtreibt“ von Dr. Ludger Schulze Pals und Reingard Bröcker verlost.

Die Befragung erfolgt im Rahmen des Projekts „Selbst ist die Frau- Existenzgründung von Frauen im ländlichen Raum“ des Deutschen LandFrauenverbands. Es wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums gefördert.

Facebook                                      Twitter

Die Ergebnisse der Umfrage werden wir in einer Fachtagung am Donnerstag, den 6. Mai 2021 vorstellen. Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir nicht nur einen Blick auf die Stolpersteine bei der Gründung werfen, sondern auch Ideen und Strategien entwickeln, mit denen Frauen im ländlichen Raum (im zweiten Anlauf) erfolgreich gründen können. Interessierte können sich schon jetzt für die Fachtagung anmelden. Das genaue Programm folgt in Kürze.