Hansestadt Gardelegen
Expertentipp der Verwaltung
Legen Sie den Kopf in den Nacken!

Mit diesem Tipp will ich weder Orthopäden noch Heilpraktikern ins Handwerk pfuschen. Vielmehr möchte ich auf kleine Sehenswürdigkeiten hinweisen, die eben nur auf diese Weise zu entdecken sind. An vielen Gebäuden im alten Gardelegener Stadtkern, so in der Nicolai-, der Sand- und der Thälmannstraße, sind alte Hauszeichen zu sehen. Im 15. und 16. Jahrhundert kam kein Haus ohne ein solches Merkmal aus. Es war für ein Gebäude das, was heute die Hausnummer ist. Oft zeigen die Zeichen die Familienwappen der Hausbesitzer oder das Handwerk, das sie ausübten. Hauszeichen waren Statussymbole. Da sparten die Hausherren nicht. Da wurden die besten Steinmetze angeheuert. So entstanden kleine Kunstwerke, die einen Blick wert sind. Auch bei diesem Wetter!

Rupert Kaiser Tourist-Information