Hansestadt Gardelegen

Neue Prallwand in Letzlingen


Die neue Prallwand in der Letzlinger Sporthalle. Foto: Hansestadt Gardelegen

Die Letzlinger Sporthalle, die täglich von der benachbarten Grundschule für den Sportunterricht genutzt wird, verfügt seit kurzem über eine moderne Prallwand, teilte Ottmar Wiesel vom Fachbereich Baudienstleistungen mit.

Dafür investierte die Hansestadt Gardelegen 35.000 Euro aus der Schulinfrastrukturpauschale, die sich auf insgesamt 500.000 Euro beläuft. „Eine Prallwand ist ein modernes Ausstattungsmerkmal von Sporthallen“, so Ottmar Wiesel. Sie biete unter anderem Schutz vor Verletzungen, wenn Schüler und Sportler bei Spielaktivitäten mit dem Körper die Hallenwand berühren.

Die Prallwand verläuft umlaufend in der gesamten Halle vom Fußboden bis zu einer Höhe von 2 Metern. Zurzeit können die Geräteraumtore in der Sporthalle noch nicht wieder genutzt werden, da aufgrund der Installation der Prallwand noch Nachbesserungen erforderlich sind, die zeitnah erfolgen sollen.

Die neue Prallwand in der Letzlinger Sporthalle. Foto: Hansestadt Gardelegen

Teilen