Hansestadt Gardelegen

Neuansiedlung in Gardelegen


Die zwei regiocom-Netzdienste-Geschäftsführer Hans-Ulrich Stark (von vorn) und Franka Simon-Host, Vermieter Marko Schmicker, Projektleiterin Katrin Lindner und Bürgermeisterin Mandy Schumacher. Foto: Hansestadt Gardelegen

Der Hansestadt Gardelegen ist es gelungen ein neues Unternehmen in Gardelegen anzusiedeln, das Arbeitsplätze für bis zu 50 Mitarbeiter anbieten wird. Am 1. Februar wird das Service-Unternehmen regiocom Netzdienste an der Letzlinger Landstr. 8 eine Niederlassung eröffnen. Das Unternehmen ist Service-Spezialist für Netzbetreiber in der Energiewirtschaft.

„Die Ansiedlung der regiocom ist ein weiterer toller Schritt in Richtung der positiven wirtschaftlichen Entwicklung unserer Stadt. Das Interesse des Unternehmens zeigt, dass wir als Stadt interessant und ein guter Partner für die Wirtschaft sind“, sagte Bürgermeisterin Mandy Schumacher.

Geschäftsführer Hans-Ulrich Stark lobte ausdrücklich die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung und die Bürgermeisterin: „Dank der schnellen, unkomplizierten Unterstützung sind wir sehr schnell vorangekommen und fühlen uns in Gardelegen als Investoren sehr willkommen.“ Die ersten Bewerbungsgespräche fanden am 14. Januar statt.

Gardelegen ist der fünfte Standort der Magdeburger regiocom-Gruppe in Sachsen-Anhalt. Von Gardelegen aus wird deutschlandweit bei Hausverwaltungen, Behörden und Liegenschaftsämtern nach Energiekunden recherchiert und diese werden leerstehenden Strom- und Gaszählern zugeordnet – die sogenannte Leeranlagenrecherche. Die neuen Mitarbeiter werden vor Ort ausgebildet und erhalten unbefristete Arbeitsverträge in Voll- und Teilzeit. Gefragt sind explizit auch Quereinsteiger – oder aber Berufe mit kaufmännischem Hintergrund.

Zu den Stellenausschreibungen geht es hier.

Das Unternehmen war 1996 als Drei-Mann-start-up in Barleben gegründet worden. Heute hat die regiocom-Gruppe 5500 Mitarbeiter an über 20 Standorten in Deutschland.

Die zwei regiocom-Netzdienste-Geschäftsführer Hans-Ulrich Stark (von vorn) und Franka Simon-Host, Vermieter Marko Schmicker, Projektleiterin Katrin Lindner und Bürgermeisterin Mandy Schumacher. Foto: Hansestadt Gardelegen

Teilen