Hansestadt Gardelegen

25 Bewerber beim Wirtschaftspreis


Wirtschaftspreis

Große Resonanz beim Wirtschaftspreis Altmark 2020: Der Jury, die am 22.09.20 tagte, lagen 25 Bewerbungen in vier Kategorien vor. „Trotz des schwierigen Jahres für die regionale Wirtschaft hat uns eine große Vielzahl an Bewerbungen erreicht. Vor allem die Bandbreite an Unternehmensvorstellungen beeindruckt uns“, berichtet Carla Reckling-Kurz vom Altmärkischen Regionalmarketing- und Tourismusverband.

Für die Sonderkategorie Existenzgründerpreis Altmark 2020 warfen 12 Gründer*innen ihren Hut in den Ring. Auf dem Altmark-Portal sind alle Bewerber hier namentlich aufgeführt.

In einem Auswahlverfahren wählte eine Jury aus Vertretern beider altmärkischer Landkreise sowie den Sparkassen beider Altmarkkreise, ergänzt um Vertreter des IGZ BIC Altmark GmbH und des Altmärkischen Regionalmarketing- und Tourismusverbandes die Preisträger aus. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Themen Nachwuchskräftegewinnung und Fachkräftesicherung sowie regionales Engagement gelegt. Die Sieger-Unternehmen des diesjährigen Wettbewerbs werden im Rahmen eines feierlichen Galaabends am Freitag, 23. Oktober 2020, im Kulturhaus Salzwedel ausgezeichnet.

Der Wirtschaftspreis Altmark 2020 wird in den Kategorien Verarbeitendes Gewerbe, Handwerk, Dienstleistungen & Tourismus und Landwirtschaft vergeben. Er soll die Vielfalt der altmärkischen Wirtschaft in den Mittelpunkt rücken. Die begehrte Auszeichnung ist in jeder Kategorie mit einem Gewinnerpaket im Wert von 3.000 Euro dotiert – dieses beinhaltet ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und ein Kommunikationspaket des ART im Wert von 500 Euro. Gleichzeitig wird seit 2006 der Existenzgründerpreis Altmark vergeben, welcher ebenfalls mit einem Gewinnerpaket im Wert von 3.000 Euro dotiert ist.

Wirtschaftspreis

Teilen