Inhalt
Datum: 30.09.2024

4 Monate Vollsperrung der B 188 durch Solpke

Das Ministerium für Infrastruktur und Digitales Sachsen-Anhalt teilt mit:

Am Montag, 10. Juni, beginnt in Solpke (Altmarkkreis Salzwedel) die planmäßige Fahrbahnsanierung an der Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße (B) 188. Anlieger und Autofahrer müssen sich bis voraussichtlich Ende September auf Behinderungen einstellen. Die
vielbefahrene Bundesstraße (Wernitzer Straße/Krugende) muss solange für die erforderlichen Arbeiten voll gesperrt werden.

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung werden auch defekte Borde im Ort ausgetauscht und die alte, gepflasterte Gosse wird durch eine neue aus Gussasphalt ersetzt. Teil der Maßnahme ist ganz zum Schluss auch die Sanierung der „freien“ Strecke zwischen dem Ortsausgang Solpke und dem Abzweig der Landesstraße (L) 25 (Richtung Weteritz), wo ebenfalls die Asphaltdecke erneuert wird.

Die Kosten dafür betragen insgesamt knapp zwei Millionen Euro.

Am 30. September soll alles fertig sein. Mit Blick auf die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke werden innerorts zwei Bauabschnitte gebildet, die nacheinander gesperrt werden.

Der Durchgangsverkehr in Richtung Gardelegen wird während der gesamten Bauzeit ab Solpke über die Kreisstraße (K) 1111 und die L 25 bis nach Weteritz umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr (> 7,5 t) führt die Umleitung bereits ab Wernitz
über die K 1112 bis Jeseritz und weiter nach Weteritz.

In umgekehrter Richtung (Oebisfelde) geht es ab Weteritz über die L 25 bis Jeseritz und weiter über die K 1112 bis Wernitz.

Informationen:
Ministerium für Infrastruktur und Digitales
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel.: 0391/ 567-7504