Hansestadt Gardelegen

CORONA Aktuell

Wichtige Rufnummern & Informationen

Der Altmarkkreis Salzwedel informiert Sie über die aktuelle Entwicklung der Corona-Infektionen inkl. des 7-Tage-Inzidenz-Wertes in unserem Landkreis auf der Internetseite www.altmarkkreis-salzwedel.de.

Bei Fragen zur Zweiten Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt stehen Ihnen gern die Kollegen vom Altmarkkreis Salzwedel unter folgenden Rufnummern zur Verfügung:

  • 03901 840 822
  • 03901 840 232
  • Bürgertelefon: 03901 840 790

Impfzentrum Gardelegen

Informationen zum Impfzentrum in Gardelegen

Wie der Altmarkkreis Salzwedel in seiner Pressemitteilung vom 01.03.2021 mitteilt, können sich aktuell Personen der Priorität 1, Personen unter 65 Jahren der Priorität 2 in Bezug auf den Impfstoff AstraZeneca sowie Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und an Grundschulen tätig sind, impfen lassen.

Die Vergabe von Impfterminen für die Impfzentren in Gardelegen und Salzwedel erfolgt dabei über das Online-Portal www.impfterminservice.de oder die Telefonnummer 116 117. Im Online-Portal ist die Umstellung auf die 2. Priorität bezüglich des Anspruches auf eine Corona-Schutzimpfung noch nicht erfolgt. Eine Anmeldung ist jedoch möglich. Auf der Homepage des Altmarkkreises Salzwedel unter www.altmarkkreis-salzwedel.de/corona stehen zur Vorbereitung auf den Impftermin Aufklärungs- und Anamnesebögen zum Ausdrucken bereit.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung vom Bundesministerium für Gesundheit erhalten Sie hier

Das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel ist zuständig für das Impfzentrum in Gardelegen. Bei Fragen erreichen Sie das Gesundheitsamt unter der Hotline: 03901 840 740

GESETZLICHE GRUNDLAGEN

Informationen der Bundesregierung

Amtliche Informationen der Landesregierung

Die Übersicht der Rechtsverordnungen des Landes Sachsen-Anhalt finden Sie auf der Internetseite der Landesregierung -> Klicken Sie HIER

Amtliche Informationen des Altmarkkreises Salzwedel

WICHTIGE RUFNUMMERN ZUM CORONAVIRUS

GESUNDHEIT

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung - Behördennummer 115 | www.115.de
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte - Fax: 030 / 340 60 66 – 07 info.deaf@bmg.bund(dot)de / info.gehoerlos@bmg.bund(dot)de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie) - https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Wenn Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wenden Sie sich zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117. Dadurch kann die Ansteckung weiterer Personen verhindert werden. Die Symptome, die Patienten entwickeln, ähneln denen einer Grippe. Dazu zählen schweres Krankheitsgefühl, Fieber, Ausschlag und Anzeichen einer Atemwegsinfektion.

KONTAKTE BEIM ALTMARKKREIS SALZWEDEL

  • Bürgertelefon: 03901 840 790
  • Hotline Fieberzentrum: 03901 840 791
  • Fragen in Gewerbeangelegenheiten: 03901 840 233
  • Allgemeine E-Mail-Adresse: corona.hilfe@altmarkkreis-salzwedel.de
  • Gleichstellungsbeauftragte: 03901 840 423

ANGEBOT TELEFONSEELSORGE

KONTAKTE BEI DER HANSESTADT GARDELEGEN

Die telefonischen Kontaktaufnahme über die Rufnummer 03907 716 0. Die Bandansage informiert Sie über die für Sie richtige Durchwahl für Ihr Anliegen. Direkte Kontaktaufnahme mit den Fachbereichen besteht durch den E-Mail Verkehr oder telefonisch über:

Öffnungszeiten

  • Montag            09.00 Uhr – 12.00 Uhr
  • Dienstag          09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Donnerstag      09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • Freitag             09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Beim Betreten der Verwaltungsgebäude beachten Sie bitte:

  • Das Betreten der Verwaltungsgebäude ist nur mit einem Mund- und Nasenschutz gestattet. 
  • Die Mitarbeiter*innen tragen diesen bei Publikumsverkehr ebenfalls
  • Im Eingangsbereich steht Handdesinfektion zur Verfügung.
  • Bei Einlass werden die Besucher*innen aufgefordert sich auszuweisen und den Namen, die Anschrift sowie eine Telefonnummer anzugeben.

WICHTIGE RUFNUMMERN & LINKS FÜR UNTERNEHMEN

SONSTIGES

  • Agentur für Arbeit Stendal
    Telefonische Arbeitslosmeldungen, Antragstellungen und dringende Anfragen
    Telefon: 03931 640 545
    weiterhin erreichbar ist die Agentur für Arbeit Stendal unter:
    0800 4 555500 für Arbeitnehmer (gebührenfrei)
INFORMATIONEN & SERVICES FÜR UNSERE BÜRGER*INNEN

Einkaufsservice in der Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen

Die Hansestadt Gardelegen hat gemeinsam mit dem Jugendförderungszentrum Gardelegen e.V. den Einkaufsservice ins Leben gerufen. Er richtet sich an Risikopatienten, alleinstehende, ältere, schwer erkrankte Menschen. Er soll die Menschen unterstützen, die ihren Einkauf nicht mehr selbst tätigen können oder sich den Weg zur Apotheke nicht mehr zutrauen oder andere Wege zu erledigen haben und niemanden haben, der sie dabei unterstützt.

Wer das Hilfsangebot in Anspruch nehmen möchte, meldet sich bei der Hansestadt Gardelegen.

  • Ansprechpartner ist Frau Winkelmann
  • Rufnummer 03907 716 223 (werktags erreichbar)

Name und Adresse werden an das Jugendförderungszentrum weitergeleitet. Die örtlichen Mitarbeiter suchen die Person auf, nehmen Einkaufszettel und Geld entgegen, kaufen ein und bringen Ware samt Wechselgeld. Für den Service selbst fallen keine Kosten an.

Auch diejenigen die in den anderen Ortsteilen ihre Hilfe noch anbieten möchten, können sich bei Frau Winkelmann melden.

INFORMATION FÜR ELTERN

Nachweis über Nicht-Inanspruchnahme des Kita-/Hortplatzes bei Beantragung von Kinderkrankengeld

Hier finden Sie den Download des Formulars zur Vorlage bei Krankenkassen, in dem die Hansestadt Gardelegen bestätigt, dass für das Kind die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen wurde.

Außerdem liegt das Formular in allen Kitas und Horten der Hansestadt Gardelegen vor, so dass Eltern sich in der Kita oder im Hort melden können, damit das Schreiben in den Einrichtungen vorbereitet wird und von den Eltern abgeholt werden kann, damit diese es bei ihrer Krankenkasse vorlegen können.

Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 01.03.2021

Ab dem 01.03.2021 haben alle Kinder wieder die Möglichkeit, ihre vertraute Kindertagesstätte/Hort im Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebs zu besuchen. Das bedeutet, dass der Hygiene- und Infektionsschutz streng zu beachten ist.
Kinder mit Verdacht auf eine Corona-Infektion dürfen nicht aufgenommen werden. Insbesondere wenn Kinder mit SARS-CoV-2- Erkrankungen einhergehende Krankheitssymptome, insbesondere Fieber in Kombination mit trockenem Husten zeigen, dürfen Sie die Einrichtung nicht besuchen

Eine Einrichtung besuchen können:

  • Kinder bis 3 Jahre mit typisch laufender Nase ohne weitere Krankheitszeichen
  • Kinder ab 3 Jahren mit einer leichten banalen Erkältung, die kein Fieber, kein Krankheitsgefühl und insbesondere keinen trockenen Husten haben.

Vor Beginn der Betreuung nach dem 28.02.2021 geben Sie einmalig eine schriftliche Bestätigung ab, mit der Sie verpflichtend erklären, dass Sie Ihr Kind jeden Tag frei von einschlägigen COVID-19-Symptomen übergeben. Danach erklären Sie mit jeder Übergabe Ihres Kindes an die Einrichtung (durch schlüssiges Handeln), dass Ihr Kind frei von einschlägigen Symptomen ist.

Beachten Sie unbedingt auch die Regelungen zu den Bring- und Abholsituationen sowie die Hygienemaßnahmen.

Auf Grund der umzusetzenden Maßnahmen kann es möglicherweise zu einer Einschränkung der Öffnungszeiten kommen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie von der Kindertagesstätte/dem Hort, in dem Ihr Kind betreut wird.

Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen (22.02.2021)

Schnupfenpapier (Umgang mit Krankheitssymptomen bei Schülern unter 10 Jahre - 04.12.2020)

Gesundheitsnachweis für Einrichtungen ab 01.03.2021

INTEGRATIONSPORTAL SACHSEN-ANHALT - INFORMATIONEN ZUR AKTUELLEN SITUATION IN MEHREREN SPRACHEN

Website mit Informationen wie

  • Kurzfassung der Landes-Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in mehreren Sprachen
  • Informationen zur Schließung von Geschäften und Einrichtungen
  • ...

Link zur Website

 

 

WIRTSCHAFT | INFORMATIONEN ÜBER REGIONALE UND STAATLICHE HILFSANGEBOTE

Bei Fragen zu möglichen Unterstützungsangeboten informiert Sie gern unsere Wirtschaftsförderung.

Ansprechpartner:

Nützliche Links und wichtige Kontaktdaten zu den Ministerien, Behörden, Verbänden, Kammern und sonstigen Institutionen finden HIER (Link zur Rubrik Wirtschaft).

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung aktueller Hilfsangebote für die Wirtschaft, die wir regelmäßig für Sie aktualisieren:

 

WEITERE INFORMATIONEN FÜR DIE KULTUR- & MEDIENBRANCHE

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen Anhalt

Pressemitteilung: Land gewährt Soforthilfe für Künstler - weitere umfangreiche Maßnahmen zur Unterstützung der Kunst- und Kulturlandschaft geplant

Bundesregierung

- Coronavirus in Deutschland: Die Maßnahmen im Überblick - Hilfen für Künstler und Kreative
- Sofortprogramm für Schutzmaßnahmen "Neustart" ermöglicht Öffnung der Museen / Veranstaltungsstätten

Deutscher Kulturrat
Einschätzungen, Auswirkungen, Maßnahmen - Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Deutschen Kulturrates im Zusammenhang mit der Corona-Krise, den Newsletter Corono versus Kultur sowie weitere nützliche Informationen und Meldungen.

Künstlersozialkasse

Auf der Website sind Hinweise zu den Folgen der Corona-Pandemie zu finden. Außerdem die Beschreibung konkreter Maßnahmen für Versicherte und abgabepflichtige Unternehmen: Link

Formular Künstlersozialkasse - Änderungsmitteilung des voraussichtlichen Arbeitseinkommens aus selbstständiger künstlerischer / publizistischer Arbeit

Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL)

Finanzielle Nothilfe im Rahmen der Corona-Krise

GEMA

Coronavirus Kundenunterstützung

News