Inhalt
Datum: 13.09.2021

175 Gäste in der Galerie, 186 auf dem Turm

Tolles Ausflugswetter und viele Gäste! Der Tag des offenen Denkmals war aus Sicht der Hansestadt Gardelegen ein voller Erfolg. Allein auf dem Rathausturm gab es 186 Gäste, die den Blick von oben auf die Stadt genossen. Immer wieder bildeten sich an der Rathausturmtür Warteschlangen. Oben im Turm begrüßte der Gardelegener Thomas Stahl, einer der neu ausgebildeten Stadtführer, die Besucher und berichtete Wissenswertes über den Turm und die Stadt.

Gleich dreimal lud Uralt-Bürgermeister Julius Beck (Stadtverwaltungsmitarbeiter Rupert Kaiser) zu 1,5 stündigen Rathausführungen ein. Daran nahmen 107 Gäste teil und erfuhren viel über die Geschichte des Hauses und seines damaligen Bürgermeisters. Die Besucher waren im Rathaussaal, im Büro der Bürgermeisterin, im Trauzimmer und im Rathauskeller.

Mehrere Ausstellungsangebote gab es in der Tourist-Information, die trotz der aktuellen Bauarbeiten durch die Ausschilderung von vielen Gästen gefunden wurde. Mitarbeiterin Monika Gille brachte den rund 120 Besuchern die Geschichte der Apotheke näher, die von 1685 bis 1970 auch eine war. Stadtführerin Maria Hellge erläuterte im Keller des Hauses die Brauausstellung.

Altmark pur war im Rahmen des Kunstfestivals Wagen & Winnen zu sehen. Fotograf Tom Przibilla aus Miesterhorst stellte im Galeriegeschoss der Alten Apotheke Altmark-Impressionen aus und kam über fast drei Stunden hinweg mit den Besuchern ins Gespräch. „Ich habe ein tolles Feedback bekommen. Die Ausstellung war bisher eine der wenigen Möglichkeiten, mit Gästen über meine Fotografien und den Bildband ins Gespräch zu kommen“, sagte Tom Przibilla.  Insgesamt kamen 175 Ausstellungsbesucher am Sonntag sowie 15 am Sonnabend.

Die Altmark-Impressionen von Tom Przibilla sind noch bis Sonnabend, 25. September, zu den täglichen Öffnungszeiten der Tourist-Information zu sehen.