Inhalt
Datum: 02.02.2023

Baumfällungen und Schnittarbeiten

Die Hansestadt Gardelegen plant bis Ende Februar Baumfällarbeiten in Wiepke, Solpke und Gardelegen. In Wiepke werden auf einer Fläche an der Kreuzung Zichtauer Straße/Plinkstraße neun Douglasien und Fichten gefällt, um den Bereich für den geplanten  Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu beräumen.

In Solpke müssen auf der Fläche an der Molkereistraße zehn Eichen und Ahorne gefällt werden, um Platz für die Zufahrtsstraße zum geplanten neuen Baugebiet zu schaffen. Entsprechend der Baum- und Gehölzschutzsatzung der Hansestadt Gardelegen werden Ausgleichspflanzungen vorgenommen.

50 Bäume müssen aus Gründen der Verkehrssicherung auf dem Gardelegener Friedhof entnommen werden. Diese Arbeiten wird eine Fachfirma übernehmen. Ursache für die Fällung der Blaufichten ist der Trockenstress der Bäume in den vergangenen Jahren. Die Arbeiten werden bis Ende Februar abgeschlossen sein, es kann zur partiellen Sperrungen auf dem Friedhof kommen.

Außerdem finden zurzeit umfangreiche Baumpflegearbeiten, die durch Fachfirmen ausgeführt werden.

Seit 25. Januar werden an der Magdeburger Landstraße Bäume und Sträucher zurückgeschnitten, damit die Verkehrssicherheit gewährleistet ist. Dies betrifft auch den Kreuzungsbereich Zienau/Erlebnisbad.

Im Laufe des Februars beginnen die Arbeiten an den ca. 40 Linden entlang der Stendaler Straße. Geplant sind Totholz-Entnahmen, Verjüngungsschnitte und Pflege der Bäume. Zwischen Mieste und Wernitz erhalten 105 Kugelahorne im Februar einen Pflegeschnitt.