Hansestadt Gardelegen

Gewerbe- & Industriegebiet

Die Gewerbe- und Industriegebiete der Hansestadt Gardelegen entstanden in der Zeit von 1992 bis 2013. Die gegenwärtige Situation stellt sich wie folgt dar: Am nördlichsten Stadtrand befindet sich das Gewerbe- und Industriegebietsareal mit Nord I und II sowie ein großes Gewerbegebiet. Diese sind direkt an die Umgehungsstraße der B 71 sowie B 188 angebunden. Im vorgelagerten Gewerbegebiet haben sich eine Vielzahl von Dienstleistungsunternehmen sowie Autohäuser angesiedelt. In den beiden Industriegebieten sind die Firmen NTN Antriebstechnik GmbH, ELDISY GmbH (Dichtungen für die Automobilindustrie), WIPAG Nord KG (Granulate), Recker Feinkost Kalbe/Milde GmbH sowie Trüstedter Fenster- und Türentechnik GmbH vorhanden. Im östlichen Stadtgebiet befinden sich die Gewerbe- und Industriegebiete Ost I und II.

Lage der Gewerbe- und Industriegebiete
  • nördlicher Stadtrand: Industriegebiet Nord I und II sowie das Gewerbegebiet Nord
  • östlicher Stadtrand: Gewerbe- und Industriegebiet Ost I und Ost II
Flächenpreisvollerschlossene Gebiete: ab 8,00 €/m² VHB
Gesamtfläche
  • Gewerbegebiete: ca. 44,5 ha
  • Industriegebiete: ca. 121 ha
Planungsstandgenehmigter Bebauungsplan
erlaubte Bauhöhe
  • Gewerbegebiete: 15m
  • Industriegebiete: 20m
Geschossflächenzahl
  • Gewerbegebiet: 1,2
  • Industriegebiet: 2,1
Erschließungvollerschlossen mit allen Medien, Gas, Wasser-Abwasser, Elektroenergie
FörderungWir prüfen gerne für Sie, welche Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben bestehen.
Altlastenkeine
angesiedelte Branchen
  • Bauunternehmen
  • Sicherheits- und Elektrotechnik
  • Automotive
  • Glasindustrie (Herstellung von Behälterglas)
  • Chemie- und Kunststoffindustrie
  • gut aufgestellte Dienstleistungsperipherie
EigentümerHansestadt Gardelegen
AnsprechpartnerJulia Schlüsselburg
Sachbearbeiterin Wirtschaftsförderung
Rudolf-Breitscheid-Str. 3
39638 Hansestadt Gardelegen
Tel. +49 3907 716218
E-Mail: julia.schluesselburg@gardelegen.de