Hansestadt Gardelegen

Seethen und Lotsche

Idyllisch zwischen Wiesen und Wäldern liegen am Rand der Trüstdter Hochfläche, 13 Kilometer nordöstlich des Gardelegener Stadtkerns die Ortsteile Seethen und das unmittelbar angrenzende Lotsche. Urnenfunde aus der Römischen Kaiserzeit und der Völkerwanderung beweisen, dass die Gemarkung Seethen zu den frühestbesiedelten Regionen der Altmark gehört. Erstmals in einer Urkunde erwähnt wird Seethen im Jahre 1380, während Lotsche in einem Dokument von 1409 bereits als „Ort bei Seethen“ bezeichnet wird. Heute werden Seethen und Lotsche in einem Atemzug genannt. Bemerkenswertestes Bauwerk ist auch in Seethen die Dorfkirche, eine der wenigen mittelalterlichen Wehrkirchen der Region. Einige Kleinbetriebe bestimmen heute das wirtschaftliche Leben der hauptsächlich Wohnzwecken dienenden Ortsteile.

Einwohner: Seethen 97, Lotsche 39 (Stand: 31.12.16)

Ortsbürgermeister Gerald Adler

AnschriftSeethen
Seethen 7 A
39638 Hansestadt Gardelegen
Telefonprivat – +49 39084 70091
dienstl. – +49 3909 5209
mobil – +49 152 26392861

Fotogalerie