Hansestadt Gardelegen

Mieste und Wernitz

(Kolonien Hopfenhorst, Krügerhorst, Lenz, Werder, Breiteiche, Himmelreich)

Kein Geringerer als Kaiser Otto I. unterzeichnete im Jahre 959 jene Schenkungsurkunde, auf der Mieste zum ersten Mal genannt wurde. Mit dem Anschluss an die Fernbahnstrecke Berlin-Hannover-Lehrte im Jahre 1871 siedelten sich im heute größten Ortsteil Gardelegens verschiedene mittelständische Unternehmen und eine auf der landwirtschaftlichen Produktion aufbauende Industrie an. Dominierte früher die Landwirtschaft, so wird Mieste heute durch viele hier ansässige Handwerks- und Gewerbebetriebe geprägt. Das Ortsbild des 18 Kilometer südwestlich des Gardelegener Stadtkerns an der B 188 gelegenen Mieste, das auch Schulstandort ist, bestimmt ein harmonisches Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart. Mieste ist untrennbar mit dem Namen des Reformators Bartholomaeus Rieseberg verbunden, der im Jahre 1492 hier oder im benachbarten Wernitz geboren wurde und 1539 die Ideen seines Lehrers Martin Luther in die Altmark brachte.

Einwohner: Mieste 1.964, Wernitz 222 (Stand: 31.12.16)

Ortsbürgermeister Kai-Michael Neubüser

Kontaktdaten
AnschriftWernitz
Am Dorfplatz 11
39649 Hansestadt Gardelegen
Telefon dienstlich+49 3907 791388
Handy+49 170 1899818

 

 

 

Fotogalerie